Zahnimplantate in Ebmatingen bei Zürich



Ihre Vorteile einer Zahnimplantation in unserer Praxis

  • mehr als 16 Jahre Erfahrung in der Zahnmedizin
  • Behandlung für Angstpatienten unter Lachgas oder Vollnarkose möglich
  • exakte Planung mittels 3D-Röntgen (DVT)
  • Spezialisten in der Implantologie und der biologischen Zahnmedizin
  • möglichst schmerzfreie Behandlung
  • neue Zähne innerhalb von einem Tag
Dr. Brietze & Dr. Gabriel - Zahnarzt Ebmatingen

Mitgliedschaften


Schweizerische Zahnärzte Gesellschaft
SSO Zürich - Zahnarzt Ebmatingen
Deutsche Gesellschaft für Prothetische Zahnmedizin und Biomaterialien
Deutsche Gesellschaft für Implantologie
DGCZ - Zahnarzt Ebmatingen

Fakten zu Zahnimplantaten

Was sind Zahnimplantate?Zahnimplantate sind im Knochen verankerte künstliche Zahnwurzeln, auf die Brücken, Kronen und festsitzende Zahnprothesen gesetzt werden
Haltbarkeit:lebenslang (98 % der Fälle)
Betäubung:lokale Betäubung; Behandlung unter Lachgas oder Vollnarkose ebenfalls möglich
Einheilphase:ca. 3-6 Monate
Kosten:individuell abhängig von Umfang und Aufwand

Das Einsetzen eines Zahnimplantates ermöglicht unseren Patienten einen festsitzenden Zahnersatz, der nicht nur die Ästhetik wiederherstellt, sondern auch die Funktionen eines natürlichen Zahnes übernehmen kann. Ein Zahnimplantat ist mit einer Überlebensrate von 98 % ein besonders langlebiger Zahnersatz, der wie kein anderer Zahnersatz dem natürlichen Zahn sehr nah kommt.

Verliert ein Patient einen Zahn, muss dieser nicht mehr wie früher durch eine Prothese oder eine Brücke ersetzt werden. Durch die hochpräzise moderne Zahnmedizin kann die Zahnlücke mit einem festsitzenden Zahnimplantat dauerhaft versorgt werden.

Zahnimplantate, Zahnärzte Ebmatingen, Dr. Brietze & Dr. Gabriel

Dabei ist es möglich, Einzelzahnlücken und Mehrzahnlücken genauso zu versorgen wie komplett zahnlose Patienten wieder mit festen Zähnen zu versorgen.

Ihre Zahnärzte Dr. Brietze und med. dent. Gabriel in Ebmatingen legen dabei besonderen Wert auf Nachhaltigkeit bei der Wiederherstellung von Funktion und Ästhetik und schenken Ihnen ein strahlendes Lächeln!

Kontaktieren Sie uns und lassen Sie sich von unseren Zahnärzten in Ebmatingen individuell und kompetent beraten! Wir sind gerne für Sie da!


Das sagen unsere Patienten


  • ★★★★★

    Professionell und freundlich
    Sehr professionell und freundlich. Musste zwei meiner Weisheitszähne ziehen und wurde kompetent beraten und durch die OP begleitet. Gerne wieder und danke für die Flexibilität.

    Google-Bewertungvom 11.09.2020

  • ★★★★★

    Kompetenz und moderne Ausstattung
    Super freundliches und kompetentes Personal. Jeder Schritt wurde erklärt und wenn doch noch Fragen offen blieben, wurden diese kompetent beantwortet. In dieser Praxis fühlte ich mich willkommen und freundlich behandelt. Ich kann Dr. Brietze wirklich nur empfehlen. Er ist freundlich - und kompetent sowie die moderne Zahnarztpraxis Ausstattung hat mich absolut überzeugt.

    Google-Bewertung vom 27.06.2020

  • ★★★★★

    Tolle Praxis
    Tolle Praxis, sehr freundliches und angenehmes Klima. Bei der Behandlung wurde jeder Schritt verständlich erklärt. Preisleistung, Qualität und Service einfach top. Ich komme wieder. Weiter so.

    Google-Bewertung vom 05.07.2020

  • ★★★★★

    Reibungslose und schmerzfreie Behandlung
    Meine Behandlung mit Dr. Brietze letzte Woche verlief schmerzfrei und sehr reibungslos. Mit dem Ergebnis nach nur einer Sitzung war ich sehr zufrieden. Ich liebe meinen neuen Keramikzahn! Vielen Dank an Dr. Brietze und sein freundliches Team. Wir sehen uns in Zukunft wieder!

    Google-Bewertung vom 25.06.2020

Häufig gestellte Fragen zu Zahnimplantaten

Wann ist der Einsatz von Zahnimplantaten möglich?

Um Zahnimplantate in Erwägung ziehen zu können, muss das Kieferwachstum des Patienten abgeschlossen sein. Da sich der Kiefer in der Wachstumsphase noch verschieben kann, würde sich bei der Anwendung von Implantaten kein anhaltendes Ergebnis erzielen lassen. Ein allgemeingültiges Alter, ab dem das Kieferwachstum abgeschlossen ist, gibt es jedoch nicht. Dies stellen Dr. Brietze und Ilyas Gabriel individuell bei Ihnen fest. Auch die Dicke des Kieferknochens sowie das bereits vorhandene Knochenmaterial spielt bei der Diagnose, ob der Einsatz eines Zahnimplantats direkt umsetzbar ist oder ob diese Substanzen mit einem Ersatzmaterial nachgebildet werden müssen, eine wichtige Rolle.

Unter anderem für die Beurteilung der Knochendicke und -breite verwenden Dr. Brietze & Ilyas Gabriel ein modernes 3D-Röntgengerät (DVT).

Wann darf man nach der Zahnimplantation wieder Zähne putzen?

Sie dürfen direkt nach dem Einsetzen der Implantate Ihre Zähne wieder putzen. Dies ist am darauffolgenden Tag sogar enorm wichtig, da bei mangelnder Zahnhygiene Entzündungen entstehen können. Selbstverständlich sollten Sie jedoch den Bereich des eingesetzten Implantats mit Vorsicht putzen.

Ab wann bin ich nach dem Einsetzen des Zahnimplantats wieder arbeitsfähig?

Sie sind im Normalfall am nächsten Tag der Behandlung bereits wieder arbeitsfähig, jedoch sollten Sie eine zu starke körperliche Anstrengung vermeiden. Dies könnte eventuell zu einer Beeinträchtigung der Wundheilung führen. Ein Arztzeugnis nach dem Eingriff für wenige Tage ist möglich.

Muss man nach der Zahnimplantation etwas beachten?

Grundsätzlich gibt es keine Einschränkungen und die Zahnimplantate gleichen hinsichtlich der Belastbarkeit natürlichen Zähnen. Das empfohlene Verhalten nach einer Zahnimplantation gleicht dem Verhalten nach einem chirurgischen Eingriff. Sie sollten anfangs jedoch darauf achten, die Implantate äusserst gründlich zu pflegen und auf Nahrungsmittel mit hohem Säuregehalt als auch auf harte Lebensmittel verzichten.

Übernimmt die Krankenkasse die Kosten der Zahnimplantate?

Die Gesamtkosten von Zahnimplantaten werden von den gesetzlichen Krankenkassen ausschliesslich in Ausnahmefällen übernommen. Dies sind beispielsweise Traumata, wie ein Zahnunfall, Kieferfehlbildungen oder die Erkrankung durch einen Tumor.

Ablauf einer Implantation


Zunächst führen wir in unserer Zahnarztpraxis in Ebmatingen ein ausführliches Beratungsgespräch mit Ihnen und klären Sie über die Möglichkeiten und Ablauf einer (Implantat-)Behandlung auf. Die Röntgendiagnostik im Rahmen der Implantat-Untersuchung, insbesondere per 3D-Röntgen (DVT), hat sich bei oralen Implantationen bewährt und der Behandler kann bereits im Voraus exakt planen und wertvolle Hinweise über die Knochenquantität erhalten.
Meist wird das Einsetzen eines Zahnimplantats unter lokaler Betäubung durchgeführt. Auf Wunsch bieten wir unseren Patienten in Ebmatingen bei Zürich eine Behandlung unter Lachgas oder Vollnarkose an.

Nachdem das Implantat entsprechend eingebracht und fest verankert wurde, werden kleine Nähte zur Fixierung gesetzt. Die Fäden können nach circa 7-10 Tagen entfernt werden.

Das Implantat muss nun fest mit dem Kieferknochen verwachsen, damit die Zahnkrone auf die künstliche Wurzel aufgesetzt und vollständig belastet werden kann. Dieser Prozess dauert in der Regel etwa drei Monate.

Höchste Qualitätsstandards für Ihre Sicherheit


Um den Qualitätsansprüchen unserer Patienten gerecht zu werden und für deren Sicherheit zu sorgen, verwenden wir ausschliesslich hochwertige, bewährte Materialien von anerkannten Schweizer Herstellern, wie zum Beispiel von der Straumann Group. Zwar können diese anfangs teurer erscheinen als andere (ausländische) Implantat-Hersteller, jedoch sind sie an Lebensdauer und Stabilität, Verträglichkeit und Ästhetik kaum zu übertreffen.

Material


Titan als Zahnimplantat

Das als besonders gewebefreundlich bekannte Titan wird heutzutage am meisten als Material für Zahnimplantate verwendet, da es zudem einen sicheren Verbund mit dem Knochen bildet. Titan hat sich auch in anderen medizinischen Disziplinen wie beispielsweise in der Unfallchirurgie oder Orthopädie langfristig bewährt.
Durch in Studien dokumentierte beeindruckende Erfolgsquoten und die über Jahrzehnte bewährte Langzeiterfahrung ist Titan für nahezu jede klinische Indikation geeignet und damit der “Gold-Standard” in der Zahnimplantologie.

Da der Körper das Material Titan gut verträgt (Biokompatibilität) kommt es beim Einsetzen des Implantats zu keinerlei Abstossungsreaktionen. Diese äusserst gute Biokompatibilität ist der Bildung einer schützenden Schicht aus Titandioxid im Millisekundenbereich durch den Kontakt mit Sauerstoff zu verdanken, welche den chemischen Austausch zwischen Metall und Gewebe verhindert. In unserer Zahnarztpraxis verwenden wir ausschliesslich die Implantate der Straumann Group. Dank der hochentwickelten SLActive®-Oberfläche dieser Zahnimplantate können sie eine bessere Verbindung mit den Knochenzellen eingehen und weisen damit eine schnellere Einheilzeit gegenüber anderen Implantaten auf.

Zirkonoxid

Die aus dem Material Zirkonoxid (Zirkoniumdioxid), auch als Keramik bekannt, bestehenden Zahnimplantate sind relativ neu auf dem Markt. Im Vergleich zu Titan-Zahnimplantaten können Zirkonoxid-Zahnimplantate je nach den individuellen Anforderungen Vorteile mit sich bringen. In Bezug auf den Bereich der Ästhetik und der Biokompatibilität eignet sich die Verwendung von Zirkonoxid insbesondere im Frontzahnbereich. Aufgrund der enorm hohen Verträglichkeit des Materials mit dem Körper ist es bestens für Allergiker geeignet. Zudem setzt sich auf Zirkonoxid-Implantaten kaum Zahnbelag ab.
Vor allem Patienten, die unter Zahnfleischrückgang leiden, profitieren vom weissen Farbton des Zirkoniumdioxid.

Kontaktieren Sie uns


Kontakt

Praxis Dr. Brietze & med. dent. Gabriel MSc.
Ihre Zahnärzte und Kieferorthopäden

Zürichstrasse 116
8123 Ebmatingen

Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag
08:00 bis 17:00 Uhr
und nach Vereinbarung

Rufen Sie uns an

Wir sind erreichbar unter:

044 500 17 42