Wurzelbehand­lung in Ebmatingen bei Zürich



Ihre Vorteile einer Wurzelbehandlung in unserer Praxis

  • mehr als 16 Jahre Erfahrung in der Zahnmedizin
  • Behandlung für Angstpatienten unter Lachgas oder Vollnarkose möglich
  • exakte Untersuchung mittels 3D-Röntgen (DVT)
  • möglichst schmerzfreie Behandlung
Zahnarzt Ebmatingen - Dr. Brietze & Dr. Gabriel

Mitgliedschaften


Schweizerische Zahnärzte Gesellschaft
SSO Zürich - Zahnarzt Ebmatingen
Deutsche Gesellschaft für Prothetische Zahnmedizin und Biomaterialien
Deutsche Gesellschaft für Implantologie
DGCZ - Zahnarzt Ebmatingen

Fakten zur Wurzelbehandlung

Notwendig bei:Entzündung der Zahnwurzel, Entzündung des Zahnmarks (durch Karies), abgestorbener Zahnnerv (durch Karies oder Zahntrauma), Versorgung des Zahns mit einer Krone, Unfall
Behandlungsmethode:mechanisch, Lasertechnologie
Betäubung:Lokalanästhesie / Lachgas / Vollnarkose
Dauer der Behandlung:individuell abhängig vom Schweregrad
Kosten:individuell abhängig von Schweregrad, Umfang und Aufwand

Eine Wurzelbehandlung ist die optimale Behandlungsoption, wenn ein Zahn trotz starker Beschädigung erhalten werden soll. Dadurch kann die Entfernung des betroffenen Zahnes vermieden werden.

Häufig gestellte Fragen zur Wurzelbehandlung

Wie kann einer Wurzelbehandlung vorgebeugt werden?

Um einer Wurzelbehandlung vorzubeugen, sollte die Entstehung von Karies und Zahnfleischentzündungen durch gründliches Zähneputzen mindestens zweimal am Tag sowie durch den Verzicht auf übermässig viel Zucker verhindert werden. Zudem empfehlen wir die regelmässigen Kontrolluntersuchungen beim Zahnarzt wahrzunehmen und mindestens einmal jährlich eine Professionelle Zahnreinigung / Dentalhygiene durchführen zu lassen.

Ist die Wurzelbehandlung schmerzhaft?

Da die Wurzelbehandlung unter Betäubung durchgeführt wird, spürt der Patient keinerlei Schmerzen. Ist der Zahnnerv jedoch stark entzündet oder noch nicht vollständig abgestorben, so kann es in seltenen Fällen trotz der Betäubung zu leichten Schmerzen während der Behandlung kommen.

Wann ist man nach der Wurzelbehandlung wieder arbeitsfähig?

Sie sind normalerweise direkt nach der Behandlung wieder arbeitsfähig. Je nach verwendeter Narkoseform raten wir Ihnen jedoch, den Tag der Behandlung zur Erholung zu nutzen und erst am darauffolgenden Tag wieder zur Arbeit zu gehen.

Verschwinden die Schmerzen nach der Wurzelbehandlung direkt?

Die Schmerzen verschwinden, sobald die Entzündung vollkommen abgeklungen ist. Da der Zahnarzt bei der Wurzelbehandlung tief im Zahn behandelt, können leichte Schmerzen vom umgebenden Gewebe entstehen, die aber gut auszuhalten sind. Diese können auch durch Kühlen oder mittels gängiger Schmerzmittel gelindert werden.

Wann ist eine Wurzelbehandlung notwendig?


In der Regel werden die Zähne mit einer Wurzelbehandlung versorgt, deren Zahnmark stark entzündet ist, die aber trotzdem erhalten bleiben sollen. Wurde ein Zahn beispielsweise durch äussere Gewalteinwirkungen beschädigt (Trauma durch Unfall) oder liegen undichte Zahnfüllungen oder Karies vor, können schädliche Bakterien in den Zahnnerv vordringen und dort zu einer schmerzhaften irreversiblen Entzündung führen.

Ablauf einer Wurzelbehandlung


Vor der Wurzelbehandlung führen wir in unserer Zahnarztpraxis in Ebmatingen bei Zürich eine eingehende Beratung und Untersuchung durch, um festzustellen, ob die Wurzelbehandlung eine geeignete Behandlungsoption darstellt. Bei positivem Resultat fertigen wir eine Röntgenaufnahme an, die die Ausprägungen und den Verlauf des Wurzelkanals präzise darstellt. Gemeinsam mit der eingehenden Untersuchung ermöglicht dies dem Zahnarzt eine genaue Durchführung der Wurzelbehandlung. In manchen Fällen werden bei Wurzelbehandlungen auch 3D-Röntgenaufnahmen (DVT) angefertigt, um die Ausdehnung der Entzündung zu erkennen und Aussagen über die Zahnprognose treffen zu können.

Meistens stellt eine örtliche Betäubung den schmerzfreien Verlauf der Behandlung sicher. Auf Wunsch bieten wir unseren Patienten aber auch eine Lachgas-Sedierung oder Vollnarkose an. Im persönlichen Vorgespräch beraten wir Sie gerne zu den unterschiedlichen Narkosearten und klären, welche Sie bevorzugen.

Nach vollständiger Betäubung des Zahnes gelangt der Zahnarzt über die Zahnkrone ins Innere des Zahnes und betrachtet das Behandlungsgebiet (wenn nötig) unter einem Mikroskop. Anschliessend werden das geschädigte Zahnmark, der Zahnnerv sowie beschädigtes Gewebe mechanisch oder mit einem speziellen Laser verdampft. Daraufhin wird der behandelte Wurzelkanal gründlich gereinigt und geglättet.

Wurzelkanalbehandlung, Zahnärzte Ebmatingen, Dr. Brietze & Dr. Gabriel

Zuletzt wird der Zahn gründlich desinfiziert und mit einem speziellen Zementgemisch gefüllt. Dadurch wird verhindert, dass Keime oder Bakterien im Zahninneren verbleiben und erneut zu einer Entzündung führen. Ist die Entzündung bereits weit vorangeschritten und müssen grosse Anteile der Zahnsubstanz entfernt werden, kann es sinnvoll sein, den Zahn mit einer Krone zu versorgen, um Stabilität zu gewährleisten. Insbesondere Zähne mit hoher Belastung im Seitenzahnbereich benötigen nach Wurzelbehanbdlungen Kronen.

In der Regel werden für Wurzelbehandlungen, insbesondere für mehrwurzelige Zähne, 2-3 Behandlungssitzungen im Abstand von 4-6 Wochen benötigt.

Kontaktieren Sie uns


Kontakt

Praxis Dr. Brietze & med. dent. Gabriel MSc.
Ihre Zahnärzte und Kieferorthopäden

Zürichstrasse 116
8123 Ebmatingen

Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag
08:00 bis 17:00 Uhr
und nach Vereinbarung

Rufen Sie uns an

Wir sind erreichbar unter:

044 500 17 42