Abdruckfreie Behandlung mit Scannern in Ebmatingen bei Zürich



Ihre Vorteile eines CAD/CAM-Zahnersatzes in unserer Praxis

  • mehr als 16 Jahre Erfahrung in der Zahnmedizin
  • Spezialisten in der zahnärztlichen Prothetik und der biologischen Zahnmedizin
  • präziser individuell angepasster Zahnersatz
  • transparente Kostenkalkulation
  • schneller, präziser digitaler Abdruck ohne konventionelle plastische Abdruckmassen (kein Würgereiz)
Dr. Brietze & Dr. Gabriel - Zahnarzt Ebmatingen

Mitgliedschaften


Schweizerische Zahnärzte Gesellschaft
SSO Zürich - Zahnarzt Ebmatingen
Deutsche Gesellschaft für Prothetische Zahnmedizin und Biomaterialien
Deutsche Gesellschaft für Implantologie
DGCZ - Zahnarzt Ebmatingen

Fakten zum CAD/CAM-Zahnersatz

Was ist CAD/CAM?unter CAD/CAM-Zahnersatz versteht man die Anfertigung von Zahnersatz anhand computergestützter Technologie
Anwendungsspektrum:Kronen, Brücken, Prothesen oder Implantatzubehör
Dauer:15 min (Scan)

Viele Patienten kennen und fürchten die mühsame Abdrucknahme mit unangenehmen zahnärztlichen Abdruckmassen, die viele Minuten im Patientenmund verbleiben müssen bis sie aushärten. In unserer Zahnarztpraxis in Ebmatingen arbeiten wir mit hochmodernen intraoralen 3D-Scannern. Falls bei Ihnen ein Zahnersatz in Planung ist, können wir Ihnen neben einem konventionellen Abdruck auch einen optischen Abdruck mit unserer Intraoralkamera anbieten. Die abdruckfreie Behandlung mit Scannern bietet unseren Patienten viele Vorteile und verbessert den Patientenkomfort enorm.

Anhand einer computergestützten Technologie werden beim CAD/CAM-Zahnersatz
Kronen, Brücken oder Implantatzubehör angefertigt. Der Entwurf (CAD: Computer Aided Design) sowie die Herstellung (CAM: Computer Aided Manufacturing) erfolgen durch ein intelligentes Softwareprogramm, das mit einer in der Zahnarztpraxis stehenden Fräseinheit vernetzt ist.

Die CAD/CAM-Technologie umfasst alle Arbeitsvorgänge von der Oberflächenerfassung des präparierten Zahnes bis hin zum Fräsen des Zahnersatzes. Die Präparation wird dabei zunächst dreidimensional übertragen und schliesslich unter Berücksichtigung der Lagebeziehung zu den Nachbarzähnen und den Zähnen des Gegenkiefers durch einen Fräsroboter konstruiert.

Kronen und Brücken für die ästhetisch anspruchsvollen Frontzähne werden dabei zuerst durch ein CAD/CAM-Gerüst angefertigt und schliesslich mittels einer keramischen Masse durch den erfahrenen Zahntechniker per Hand verblendet, indem dieser mehrere Farbschichten aufträgt und aufbrennt. Die Herstellung des Zahnersatzes für den Seitenzahnbereich wird hingegen häufig monolithisch (aus einem Stück) durchgeführt.

Für die CAD/CAM-Technologie werden hochwertige, biokompatible keramische Materialien (Feldspat, Glaskeramik, Lithiumdisilikat, Zirkondioxid) eingesetzt. Es können jedoch auch Cobalt-Chrom-Legierungen, Kunststoffe und bioverträgliches Titan verwendet werden.

Häufig gestellte Fragen zum CAD/CAM-Zahnersatz

Wann ist ein Scan sinnvoll?

Da durch den CAD/CAM-Zahnersatz keine Kosten für die Zahntechnik mehr anfallen, ist diese Behandlung günstiger als das herkömmliche Verfahren für die Erstellung eines Zahnersatzes. Zudem ist bei diesem Behandlungsverfahren nur ein einziger Praxisbesuch für Sie notwendig.

Welche Vorteile hat eine abdruckfreie Behandlung mit Scannern?

Bei der der digitalen Abdrucknahme dauert die optische Abformung nur etwa zwei Minuten und ist damit deutlich schneller als konventionelle plastische Abformungen. Ausserdem profitieren die Patienten davon, dass sie während des Scans nicht unter einem Würgereiz leiden, wodurch der Patientenkomfort enorm gesteigert wird. Die präzise Farbbestimmung unseres Scanners führt gemeinsam mit HD-Fotos zu einer optimalen Detaildarstellung und damit zur Präzision Ihres Zahnersatzes. Nach dem Scan können wir unmittelbar eine Darstellung am Monitor vornehmen, so dass auch Sie einen Blick auf die aktuelle Situation und Simulation werfen können.

Welche Risiken bestehen bei einem Scan?

Es bestehen keine Risiken für die Behandlung mit dem CAD/CAM-Zahnersatz.


Anwendungsgebiete


  • Inlays
  • Onlays
  • Teilkronen
  • Veneers
  • Kronen/-gerüste
  • Brücken-/gerüste
  • Implantatzubehör
  • Implantat-Suprakonstruktionen (Zahnersatz auf Implantaten)
  • Stege
  • Geschiebe
  • Für Keramik: Unverträglichkeit gegen Metalllegierungen

Ablauf der Behandlung


Die optische Erfassung der Präparation erfolgt in unserer Zahnarztpraxis bei Ebmatingen intraoral (im Mund) durch einen kleinen Kamerakopf, der 3D-Aufnahmen im gesamten Mund ermöglicht. Man unterscheidet hier jedoch zwischen Kamerasystemen, bei denen vor dem Scanvorgang ein Bepudern der Zähne, um Reflexionen zu beseitigen, erforderlich ist (z. B. CEREC® Bluecam), und puderfrei arbeitenden Kameras (z. B. CEREC® Omnicam). Die automatische Auslösung der Aufnahme erfolgt nur bei einer ruhigen Kameraführung, um Verwacklungen zu verhindern.

Anschliessend liefert das moderne Softwareprogramm naturgetreu modellierte Vorschläge zur Kauflächengestaltung, unter Berücksichtigung der Lagebeziehung zu den Nachbarzähnen und den Zähnen des Gegenkiefers, die der Zahnarzt individualisieren muss (CAD). Die Konstruktion wird schliesslich an eine Fräseinheit (z. B. CEREC® MC X) übertragen, die den Zahnersatz – in der Regel aus einem keramischen Monoblock – innerhalb kurzer Zeit anfertigt (CAM). Der Fräsvorgang einer Krone dauert beispielsweise keine Viertelstunde. Zuletzt muss der Zahntechniker den Zahnersatz noch aufwendig von Hand polieren.

Kontaktieren Sie uns


Kontakt

Praxis Dr. Brietze & med. dent. Gabriel MSc.
Ihre Zahnärzte und Kieferorthopäden

Zürichstrasse 116
8123 Ebmatingen

Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag
08:00 bis 17:00 Uhr
und nach Vereinbarung

Rufen Sie uns an

Wir sind erreichbar unter:

044 500 17 42